Prepaid Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung

Immer wieder gibt es Situationen, warum von einer Reise zurückgetreten werden muss. Diejenigen, die eine Reiserücktrittsversicherung besitzen sind fein raus, weil mitunter nur die Stornierungsgebühr bezahlt werden muss. Die eigentlichen Kosten der gesamten Reise werden erstattet. Neben den Assekuranzen bieten auch Kreditkartengesellschaften mit der Beantragung eine Prepaid Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung an.

Besonderheiten der Prepaid Kreditkarte mit Reiserücktrittversicherung

Die Prepaid Kreditkarte ist genau wie reguläre Kreditkarten ein Zahlungsmittel. Allerdings muss ein Guthaben auf der Karte bzw. dem dazugehörigen Konto sein, damit sie eingesetzt werden kann. So lässt sich beispielsweise in Geschäften oder im Internet damit bezahlen und sogar eine Reise damit buchen. Wird eine Prepaid Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung gewählt, ergibt sich bei Reisen der große Vorteil, dass eine zusätzlicheReiserücktrittsversicherung nicht mehr abgeschlossen werden muss. Ergibt sich die Situation, dass eine Reise nicht angetreten werden kann, übernimmt die Versicherung in der Regel die Kosten für die Reisebuchung. Diese Kosten umfassen die Ausgaben für:

  • Flüge
  • Kreuzfahrten
  • Pauschalreisen
  • Individualreisen
  • Ferienhäuser
  • Hotels
  • Mietwagen

Gerade für Personen, die viel auf Reisen sind, ganz gleich ob Urlaubstrip oder Geschäftsreise, lohnt sich eine solche Kreditkarte mit Reiserücktrittsversicherung. Denn ab der Buchung ist die Reise versichert. Die Angebote der Versicherung in Kombination mit einer Prepaid Kreditkarte bieten auch einen finanziellen Vorteil, da sie meist günstiger als eine einzelne Reiserücktrittsversicherung sind.

Auf Details der Prepaid Kreditkarte mit Reiserücktrittversicherung achten

Mit der Nutzung einer Prepaid Kreditkarte fällt die Sorge wegen Bargeld schon einmal weg. Ist sie mit einer Reiserücktrittversicherung gekoppelt und treten unvorhergesehene Eventualitäten ein, die den Reiseantritt verhindern, greift der Versicherungsschutz. Allerdings sollte die Versicherungspolice des Kreditkartenanbieters genau studiert werden. In der Regel umfasst der Versicherungsschutz Unfälle, schwere Erkrankungen und den Tod der versicherten Person. Mitunter ist eine Schwangerschaft mitversichert, wenn diese zum Zeitpunkt der Reisebuchung noch nicht bestanden hat. Wichtig ist zudem die Betrachtung der Leistungsvoraussetzungen.

Ein wichtiger Aspekt ist, ob die Reiserücktrittsversicherung auch in Kraft tritt, wenn die Reise nicht über die Prepaid Kreditkarte gebucht wurde. Denn es gibt einige Anbieter, die die Versicherungsleistung nur bereitstellen, wenn die Reise mit der Kreditkarte bezahlt wird, wo die Reiserücktrittsversicherung anhänglich ist. Daher sollte eine Karte gewählt werden, wo es diese Verpflichtung nicht gibt.

Eine gute Prepaid Kreditkarte schließt bei der Reiserücktrittsversicherung nicht nur den Karteninhaber, sondern auch die Begleitperson, Kinder sowie den Lebenspartner mit ein. Und damit immer ein optimaler Versicherungsschutz besteht, sollte die Versicherungsperiode ein Jahr betragen.

Quelle: https://kreditkartemitreiseruecktrittsversicherung.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.